INVESTMENT

"Ihr Weg zur finanziellen FREIHEIT"

Geld regiert nun mal die Welt, ob in Sachwerten oder in Bar spielt hier keine Rolle. Wir alle wünschen uns ein sorgenfreies Leben ohne Geldproblemen und am liebsten eine Geld-Druckmaschine im Keller. Die Idee mit der Geld-Druckmaschine ist allerdings nicht ganz so einfach umzusetzen, leider…

Also was tun?

Dafür stehen wir an Ihrer Seite. Wir sorgen dafür, dass Sie sich selbst eine Geld-Druckmaschine durch mehr Wissen aneignen. Denn die Machbarkeit ist in Wahrheit ganz einfach! Unsere Aufgabe besteht darin, dass Sie einen Weg finden oder  auch Fachwissen bekommen, wie das Geldvermehren funktioniert.  Auf dieser Seite geht es um rein fachliche Themen, die sich mit den verschieden Investment Möglichkeiten befassen.

Viel Spaß beim Lesen! 

Inhaltsverzeichnis

Zwei schwarze Schuhabdrücke

Die ersten Schritte

Im ersten Schritt sollten Sie sich einen kompetenten Investmentberater an Ihre Seite holen. Empfehlenswert ist es, dass Sie einen Investmentberater beauftragen, der möglichst unabhängig von den Produkten ist. Denn wie eine Investment Philosophie besagt: „Diversifikation ist wichtig“ Daher sollte auch der Investmentberater mit  Produktmöglichkeiten divers aufgestellt sein. Der Mensch ist individuell und hinter einem Produkt sitzt immer ein kluger Kopf. Neben der fachlichen und beruflichen Stellung sollte auch das Bauchgefühl bei der Wahl des richtigen Investmentberaters berücksichtigt werden.

Ob Sie nun in Köln oder aber in Berlin, Hamburg, München oder Düsseldorf suchen… Auch eine Online-Beratung ist mittlerweile möglich. Die Probst Financial Consulting bietet beide Varianten an; sowohl die Online-Beratung als auch die persönliche Vor-Ort-Beratung. 

Vor einem Investment Gespräch ist es ratsam, sich mit folgenden Fragen zu beschäftigen: 

  • Wie viel Vermögen möchte ich mir in 5, 10 und 15 Jahren aufbauen?
  • Zu welchem Zweck will ich mir ein passives Einkommen bzw. Vermögen aufbauen? (Sinn-Frage)
  • Wie viel passives Einkommen möchte ich mir Aufbauen?
  • Welche fixen Ausgaben habe ich?
  • Wie hoch sind meine variablen Ausgaben?
  • Kann ich meine fixen Ausgaben durch ein bewusstes Konsumieren minimieren?
  • Auf was bin ich bereit zu verzichten, um mir mein Wunsch-Vermögen aufzubauen?
  • usw.

Viele Wege führen nach Rom – und genauso ist es mit Ihrem Investment: Viele Investmentprodukte führen zum Reichtum, nur die Frage ist, wie lange es dauert bzw. wie lange Sie warten wollen?

Ein Bankgebäude in einem alten Gemäuer

Depotbank

Damit Sie als Kunde mit Aktien oder Fonds handeln können, bedarf es einer Verwahrstelle. Diese Verwahrstelle nennt sich in Deutschland auch DepotBank und wird von der Bafin beaufsichtigt. Die Unterschiede der einzelnen DepotBanken bestehen im Preis und im Service. Nicht jede DepotBank ist reibungslos zu empfehlen, nur weil sie komplett kostenlos oder sehr billig ist. Der Teufel steckt meistens im Detail oder aber wird erst im Laufe der Geschäftsbeziehung herauskommen. Die Probst Financial Consulting arbeitet mit der DepotBank FFB zusammen. 

Einen Kalender mit den Wochentage in analoger Form

Tagesgeldkonten

Geld parken für schlechte Zeiten – Die hohen Renditen aus früheren Zeiten sind kaum noch zu erreichen. Was aber auch nicht tragisch ist, denn ein Tagesgeldkonto ist kein echtes Investmentprodukt.

Hier geht es rein um die psychologische Komponente und die Beschönigung des eigenen Geldausgabeverhaltens. Ist Ihnen nicht auch schon einmal aufgefallen, dass Sie weiterhin Geld ausgeben, wenn auf Ihrem Girokonto noch Geld übrig ist?

4 Ec-Karten in einer Jeans-Hosentasche

Girokonten

Die klassischen Banken sterben aus und werden durch reine Online Banken abgelöst. Die Menschheit entwickelt sich ständig weiter. Wenn Sie heutzutage kein Girokonto besitzen, dann wird es mit Ihrem Vermögensaufbau sehr schwer. Es ist natürlich Standard geworden, dass fast jeder ein Girokonto besitzt. Aber wir sind fest der Überzeugung, dass wir irgendwann mal keine Bank mehr brauchen, um unser Geld zu verwalten. Bis dahin sollten wir das beste daraus machen. 

Der Preis des Girokontos ist entscheidend. Mittlerweile und eigentlich auch schon seit Jahren gibt es kostenfreie Girokonten. Schon hier können Sie bares Geld sparen!

Die Weltkarte in einer grünen Matrix-Form

passive Fonds >> ETF

Der Renner sind zur Zeit exchange-traded fund (ETF) oder auch als passive Fonds bekannt. Das interessante an diesem Modell ist, dass die Kostenstruktur sehr schmal ist und nur ein Index abgebildet wird. Aber auch hier ist Vorsicht geboten! Nicht jeder ETF ist auch wirklich gut, nur weil er ein ETF ist. Je komplizierter ein ETF im Verständnis ist, desto nachdenklicher sollte es Sie machen. 

Des Weiteren sollte jedem Anleger klar sein, dass dieses Geld passiv angelegt wird. Hinter diesem System steckt kein aktiver Fondsmanager, der mit dem Geld wirtschaftet, um eine Rendite zu generieren. Sie als Anleger sind selbst für die Rendite in Form von Verkäufen etc. verantwortlich. 

Somit sollten Sie also Fachkundig sein oder einen Finanzberater haben, der Ihnen zur Seite stehen kann. 

Durchaus kann eine Beimischung von ETF’s hoch interessant sein. In einem persönlichen Gespräch mit uns können wir dies zusammen herausarbeiten.

Mit einem Stift wird auf ein Factsheet auf den Bildschirm gezeigt.

Aktive Fonds

Bei aktiven Fonds haben Sie einen aktiven Fondsmanager, der dafür Sorgen soll, dass Ihr Vermögen sich vermehrt. Je nach Finanzstrategie kann dieses Investment hochinteressant sein 

4 Fäuste schlagen in der Mitte ein.

Geschlossene Fonds

Experten raten immer dazu, dass ein Investment zu verstehen ist und einfach sein sollte. In der Vergangenheit machten viele Privatanleger ein Minus mit geschlossenen Fonds. ABER es machten auch wiederum viele Privatanleger ein dickes Plus mit geschlossenen Fonds.

Fakt ist, dass sich nicht jeder dieses Investment leisten kann! Denn auch hier gilt die Geduld als Maßstab aller Dinge. Zusätzlich sollte Sie eine sehr hohe Risikobereitschaft mitbringen.

Geschlossene Fonds sind zu Vergleichen als wenn Sie einer fremden Firma Geld leihen sollen gegen einen Zinssatz X. Zwar erhalten Sie vertraglich eine Zinszusage oder Firmenanteile als Gegenwert, aber die Garantie, dass dieses Konzept aufgeht haben Sie nicht. Es kann sogar sein, dass Sie Geld nochmals nachschießen müssen, um die Firma vor der Pleite zu retten >> Die sogenannte Nachschusspflicht. 

Zwei Hände tippen auf eine Tastatur.

Aktien

Der Vermögensaufbau über Aktien ist eine Kunst für sich. Mangels Fachkompetenz scheitern bis zu 88% der privaten Anleger an diesem Investment. Der Grund liegt auf der Hand: Mittlerweile bedienen sich Investmenthäuser speziellen  Analyseprogrammen. Diese Programme haben Datensätze über das Konsumverhalten von Morgen. Zwar kann sich jeder solch ein Programm zu Nutze machen, nur die Kosten gehen in die Millionen- vielleicht auch Milliardenhöhen. Des Weiteren ist der Vermögensaufbau mit Aktien eine Geduldsprobe und eine langfristige Sache! Schon André Kostolany (Börsenguru, verstorben 1999) sagte:“ Kaufe dir eine Aktien und nehme eine Schlaftablette ein“. So sollte allgemein ein Vermögensaufbau betrachtet werden. Denn Gezockt wird nur im Casino.

Ein Goldbarren liegt rum.

Edelmetalle

Solange der Mensch dem Edelmetall einen Wert gibt, ist auch dieses Investment eine nette Beimischung. 

Ein großes Bürogebäude in Grau/Vanille

Immobilien

Immobilien sind nach wie vor stabile Investmentprodukte. Eine Goldregel in diesem Spiel ist die Lage bzw. der Standort! 

Nur weil eine Immobilie billig ist, heißt es noch lange nicht, dass das ein gutes Investment ist. 

Als Bespiel nehmen wir mal eine Studentenwohnung unter die Lupe. Bekannterweise sollte die Studentenwohnung eine gewisse Uni-Nähe haben. Hier bringt es überhaupt nichts, wenn die Wohnung in einem Dorf liegt ohne vernünftiger Bahnanbindung und Nähe zur Uni. 

Also kurz zusammengefasst sollte die Immobilien zu dem passenden Mieterprofil im Einklang sein. 

 

PS: Der Mensch braucht ein Dach über den Kopf! Die Biogenetik wird in diesem Investment massiv angeregt. Genau deswegen ist dieses Investment ein sehr stabiles Investment. Wenn wir nach UN-Prognose gehen, soll die Weltbevölkerung von 7,6 Milliarden Menschen auf rund 11 Milliarden bis 2100 steigen (Quelle: Gapminder[17],M Maddison[2] und UN-Pop[1])

Also, wir haben noch Luft nach Oben! 

Das Louvre in Paris mit seinem typischen Glasdach in Form eines Dreiecks.

Kunst

Auch Kunstgegenständen können durchaus ein Investment darstellen. Bisher hat die Probst Financial Consulting noch keine Kunstinvestments betreut. Allerdings kann bei Interesse ein Spezialist in diesem Bereich empfohlen werden.

Von oben ist ein Foto auf den Schreibtisch geschossen worden.

Unternehmensgründung

Wenn Sie an Vermögensaufbau denken, an welches Investment denken Sie zuerst? Wahrscheinlich haben wir Sie nun erwischt, bei dem Gedanken, Ihr Geld in ein fremdes Unternehmen zu stecken?! Denn das macht die Mehrheit der Bevölkerung. 

ABER mal angenommen, Sie sind Unternehmer mit einer eigenen Firma und Ihre Möglichkeiten, mehr Profit aus Ihrer Firma zu Holen, ist gegeben…

  • Wäre es nicht dann sinnvoller, in Ihr eigenes Unternehmen zu investieren?
  • Oder wäre es nicht sinnvoller in eine eigene Firmenidee zu investieren, falls Sie angestellt sind?

Wieso liegt es in unserer Natur, in fremde Firmen zu investieren und unser Geld den fremden Firmen anzuvertrauen und nicht auf unsere eigenen Fähigkeiten zu bauen? Bequemlichkeit und Zeitmangel sind die häufigsten Gründe, weshalb Menschen diesen Schritt nicht gehen.

Dennoch ist es eine durchaus gute Investmentidee und sollte mit berücksichtigt werden. Es kann natürlich sein, dass Sie einen Geschäftskredit brauchen, aber dafür stehen wir Ihnen zur Seite, um Ihre Visionen zu verwirklichen. Abgesehen von den Hausbanken gibt es Industriebanken, die Ihre Wünsche erfüllen können.

Sie sollten sich nur trauen, denn die Welt gehört den Mutigen. 

Glühbirne die nicht glüht in einer Sprechblase. Schwarzer Hintergrund

Bildungsinvestment

Wissen ist MACHT; Wer zu wenig weiß, zahlt immer oben drauf. 

Was halten Sie von der These, Ihr Geld in Ihre persönliche Weiterentwicklung zu investieren? Denn vielleicht öffnet das Türen und Möglichkeiten in den maximalen Reichtum?

Schon zu erkennen, dass das eigene Konsumverhalten sinnlos sein könnte, wäre ein riesen Schritt nach vorne. Oder dass der derzeitige Beruf keinen Spaß macht und Sie den Mut fassen zu wechseln, wäre eine Weiterentwicklung. 

Ich möchte Sie ermutigen bei sich selber anzufangen, bevor Sie andere Reiche machen! 

Die ersten Schritte fangen im Kopf an. Hier gehts lang…

 

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!